Bee Gees: This is where I came in

BEE GEES: This is where I came in

Ganz egal, unter welchen Namen Robin und Barry Gibb wieder zusammen arbeiten werden, mit Maurice Gibb sind irgendwie auch die Bee Gees gestorben. Klar, 1970 haben Maurice und Barry Gibb als Duo ein Bee Gees-Album eingespielt und zu Anfang ihrer Karriere waren die Bee Gees sogar zu fünft. Aber die erfolgreichste Zeit hatte die Band sicherlich als Trio.
Das letzte gemeinsame Album von Barry, Maurice und Robin Gibb erschien 2001 und trägt den Titel „This is where I came in“. Zu hören gibt es zwölf wunderschöne Kostproben brüderlichen Satzgesanges wie er so typisch für die Bee Gees war. Und da die Gebrüder Gibb musikalisch wirklich nicht von gestern waren, lockern sie ihre Musik immer wieder zeitgemäß auf. So beginnt das Album dann auch gleich mit dem Titelstück „This is where I came in“, das mit seinen schönen Gitarren durchaus an die Britpopper von Oasis erinnert. Und auch „She keeps on coming“ klingt eher nach den Gallagher-Brüdern oder anderen jungen Protagonisten aus dem Vereinigten Königreich als an die eigene Vergangenheit.
Aber keine Angst: Dass die Bee Gees die Schnulzenkönige des Pop waren ist bekannt. Und das stellen sie auch hier unter Beweis. „Wedding Day“, „Loose Talk costs Lives“ oder „The extra Mile“ sind edelste Popballaden wie sie nur die Brüder Gibb schreiben konnten. „Technicolor Dream“ ist eine wunderschöne Hommage an die Zwanziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts; „Man in the Middle“ hätte durchaus ein Hit werden können. Und Stücke wie das rockige „Voice in the Wilderness“ oder das clever arrangierte „Embrace“ hätten auch auf Robin Gibbs letztem Soloalbum „Magnet“ eine gute Figur gemacht.
Mit „This is where I came in“ sind die Bee Gees im neuen Jahrtausend angekommen. Barry, Robin und Maurice Gibb haben es auch im vierten Jahrzehnt ihrer Karriere wieder einmal geschafft, ihren unverkennbaren Stil sanft zu erneuern und so bis zum heutigen Tage aktuell zu bleiben.

Bee Gees:
 
Barry Gibb
Robin Gibb
Maurice Gibb

Label: Polydor
Katalog-Nummer: 549 625-2

Geschrieben im September 2004

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
< Natasha Bedingfield: Unwritten | Seitenanfang | Index | Belladonna: Belladonna >

^