Channel 5: The Colour of a Moment

CHANNEL 5: The Colour of a Moment

Neben Felix de Luxe waren es vor allem Channel 5, die in den 80er Jahren mit ihrem frischen Sound das junge Hamburger Publikum begeistern konnte. Die Band um Mädchenschwarm Jan Krüger veröffentlichte 1985 ihr Album „The Colour of a Moment“.
Unter der produktionstechnischen Obhut von Lonzo Westphal und mit Hilfe einer großen Anzahl renomierter Hamburger Musiker entstanden seinerzeit 10 schöne Songs. So sind auf dem Album zum Beispiel die Hamburger Urgesteine Okko Bekker, Dicky Tarrach und Gottfried Boettger zu hören. Die Lieder von Channel 5 sind bis heute gut hörbar und klingen lediglich durch die dünne und drucklose Art zu produzieren heute nicht mehr zeitgemäß. Damals war „The Colour of a Moment“ aber absolut auf der Höhe der Zeit. Stücke wie „Isn’t it you“, „For a Look in your Eyes“ oder „Stop(Breakin’ all those little Hearts)“ wurden oft im Radio gespielt und waren unverzichtbarer Bestandteil jeder guten Fete.
Tragendes Instrument der Channel 5-Musik war das von Christian Wilckens gespielte Saxophon, dass die Stücke des Albums jederzeit als Channel 5-Stücke entlarvt und der Band ein eigenes Profil verlieh. Und auch wenn der ganz große überregionale Erfolg damals leider ausblieb, ist „The Colour of a Moment“ Liebhabern guter 80er-Jahre-Popmusik uneingeschränkt zu empfehlen.

CHANNEL 5:
 
Jan Krueger: Gesang / Klavier / Keyboards
Chris Adam: Keyboards
Markus Krochmann: Gitarre / Gesang
Christian Wilckens: Saxophone / Gesang
Frank Winneberger: Bass
Christian Blau: Schlagzeug / Percussion

Label: Polydor
Katalog-Nummer: 825 821-1

Geschrieben im April 2004

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
< CATAWOMPUS: It’s spelled C.A.T.A.W.O.M.P.U.S. | Seitenanfang | Index | Chroming Rose: Insight >

^