Dwight Yoakam: This Time

Dwight Yoakam: This Time

Viele Menschen glauben, das Jodeln sei eine typisch bayerische Eigenheit. Aber das stimmt natürlich nicht. Gejodelt wird in der ganzen Welt. Selbst in China oder Kambodscha ist der schnelle Wechsel von Brust- und Kopfstimme - und nichts anderes ist Jodeln - bekannt. Auch in Amerika wird fleißig gejodelt und das hauptsächlich in der Countryszene.
Ein Mann mit einer schönen aber anfangs doch etwas gewöhnungsbedürftigen Stimme ist Dwight Yoakam. 1993 veröffentlichte er das Album „This Time“. Zu hören gibt es über weite Strecken gediegenen Countryrock. Dabei kommt Dwight Yoakam eine ganze Ecke traditioneller als beispielsweise sein Kollege Garth Brooks daher, der zwar wie Yoakam ebenfalls mit Stetson und Fransenjacke auf die Bühne kommt, aber dann doch auch immer wieder moderne Klänge in seine Musik integriert.
Wenn Dwight Yoakam Stücke wie das melancholische „Home for Sale“ oder das verträumte „Two Doors down“ anstimmt, fühlt man sich unwillkürlich in ein kleines Lokal irgendwo im weiten Westen der USA versetzt. Auch „Pocket of a Clown“ oder „King of Fools“ sind typisch amerikanische Musik. „A Thousand Miles from Nowhere“ oder „Ain’t that lonely yet“ hätten aber auch in Europa gute Chancen gehabt.
„This Time“ ist ein entspanntes und unaufgeregtes Countryalbum. Das Album ist uramerikanisch und der perfekte Soundtrack für einen Grillabend mit dicken Steaks, Spearrips und eiskaltem Bier. Das Dwight Yoakam aber auch vor einem großen Publikum richtig abrocken kann, bewies er unter anderem 1993 auf dem Roskilde-Festival.

Musiker:
 
Dwight Yoakam: Gesang / Gitarre
Pete Anderson: Gitarren
Dean Parks: Gitarre
Taras Prodaniuk: Bass
Jeff Donavan: Schlagzeug
Skip Edwards: Keyboards
Scott Joss: Fiedel
Don Reed: Fiedel
Al Perkins: Dobro

Label: Reprise
Katalog-Nummer: 9362-45241-2

Geschrieben im April 2004

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
Yardbirds: Birdland | Seitenanfang | Index | Frank Zander: Rabenschwarz >

^