Gunter Gabriel: Gabriel singt Cash

Gunter Gabriel: Gabriel singt Cash

Im Jahr 2003 veröffentlichte Gunter Gabriel das Album „Gabriel singt Cash“. Für dieses Album hatte er 18 Johnny-Cash-Songs ins Deutsche übertragen und man merkt Gunter Gabriel an, was das für eine Herzenssache für ihn war. Mit sehr viel Liebe und Respekt nähert sich Gunter Gabriel den Songs seines Freundes und Idoles, dem er bereits 1978 mit „Ich werd’ gesucht in Bremerhaven“, seiner Version von Cashs „Wanted Man“, ein musikalisches Denkmal gesetzt hatte. Innerhalb von nur sechs Tagen entstand „Gabriel spielt Cash“ in den Studios von Johnny Cash, wobei Gabriel tatkräftige Unterstützung von Cashs Sohn John Carter Cash erhielt, der die Aufnahmen arrangierte.
Gunter Gabriel war schon immer für seine direkte Art zu singen bekannt, aber so direkt und authentisch wie auf „Gabriel singt Cash“ war er wohl noch nie zu hören. Man merkt ihm förmlich an, dass er bei seinen Übersetzungen stets bemüht ist, den speziellen Geist eines Liedes nicht zu zerstören. So wird bei Gunter Gabriel aus dem „Man in Black“ der „Mann hinterm Pflug“ oder aus „The Man comes around“ „Der Mann mit dem Block“. „I walk the Line“ wird bei Gunter Gabriel zu „Ich bleib auf Kurs“ und aus „Hey Porter“ macht er einfach „Hey Schaffner“.
Johnny Cash höchstpersönlich hat Gunter Gabriel bei der Arbeit zu „Gabriel singt Cash“ im Studio besucht und die Aufnahmen vor seinem Tod auch noch gehört. Respekt für Gunter Gabriel, der mittlerweile auf einem Hausboot im Binnenhafen von Hamburg-Harburg lebt. Mit Platten wie „Gabriel singt Cash“ sollte es ihm gelingen, sich ein wenig von seinem angestaubten Trucker-Image zu lösen.

Studiomusiker:
 
Kerry Marx: Gitarre
Joe Fleming: Gitarre
Mark Winchester: Bass
Maxwell Schauf: Schlagzeug
Laura Cash: Violine
Lee Owens: Klavier

Label: Erzengel/Sony Music
Katalog-Nummer: 514791 2

Geschrieben im April 2004

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
< Florence Joy: Hope | Seitenanfang | Index | Genesis: Calling all Stations >

^