Jefferson Starship: Freedom at Point Zero

JEFFERSON STARSHIP: Freedom at Point Zero

Mit „Freedom at Point Zero“ veröffentlichten Jefferson Starship 1979 ein Album mit guter Rockmusik amerikanischer Prägung, das einfach Spaß macht.
Schon das erste Stück „Jane“ wartet mit einer tollen Melodie und einem Wahnsinns-Refrain auf. Bei „Lightning Rose“ und „Things to come“ kommen uns Jefferson Starship mit Bläsern und mehrstimmigem Gesang. Nach der achtminütigen Hymne „Awakening“ und dem treibenden „Girl with the hungry Eyes“ gibt es bei „Just the same“ wieder eine gesangliche Glanzleistung von Mickey Thomas zu bewundern, und in „Rock Music“ singen uns Jefferson Starship, was eigentlich als Motto für das ganze Album gilt: „Rock’n’Roll is Good Time Music“. „Fading Lady Light“ ist eine Rockballade zum Dahinschmelzen, und „Freedom at Point Zero“ rundet ein Album ab, auf dem es keine Ausfälle gibt.
So muß Melodic-Rock klingen.

Jefferson Starship:
 
Paul Kanter: Gitarre / Gesang
Pete Sears: Bass / Keyboard / Gesang
David Freiberg: Bass / Keyboard / Gesang
Mickey Thomas: Gesang
Aynsley Dunbar: Schlagzeug / Percussion
Craig Chaquico: Gitarre

Label: RCA
Katalog-Nummer: FL 13452

Geschrieben im April 2003

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
Jane: Genuine | Seitenanfang | Index | Jeronimo: Best of Jeronimo >

^