Nuclear Assault: Something Wicked

NUCLEAR ASSAULT: Something Wicked

Die New Yorker Band Nuclear Assault um den Sänger John Connelly und den charismatischen Gitarristen Dan Lilker konnte sich Mitte der 80er Jahre mit ihrer Mischung aus derben Thrash und NY-Hardcore nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Europa einen treuen Freundeskreis erspielen. Als Dan Lilker 1991 die Band nach den Aufnahmen zu „Out of order“ verlies um sich seiner neuen Leidenschaft Brutal Truth zu widmen, begann der Stern von Nuclear Assault allerdings zu sinken. Trotzdem schafften es Nuclear Assault für ihn und den ebenfalls ausgestiegenen Anthony Bramante mit Dave Dipietro und Scott Metaxas gleichwertigen Ersatz anzuheuern. Mit ihnen spielte die Band 1993 das Album „Something Wicked“ ein.
Nuclear Assault hatten sich nicht nur selbst runderneuert, sie hatten auch ihrer Musik eine Frischzellenkur verordnet. Die Hardcore-Elemente ihrer früheren Alben waren auf „Something Wicked“ kaum noch zu hören. Stattdessen dominierte amerikanisch geprägter Powermetal über weite Strecken des Albums die Szenerie. Und das passt ganz wunderbar zu Nuclear Assault und John Conellys kraftvollen Stimme.
Zumal die Entwicklung von Nuclear Assault weg vom politisch motivierten Hardcore-Thrash hin zu kraftvollen Metal nach einem für Nuclear Assault-Verhältnisse eher schwachem Album wie „Out of order“ nachvollziehbar und konsequent erscheint. Stücke wie der treibende Riffrocker „Madness Descends“, das spannende „The Forge“ oder das wuchtige „Behind Glass Walls“ gehören zum Besten, was Nuclear Assault je veröffentlicht haben. Und zum Ende des Albums lässt die Band mit „Poetic Justice“ dann doch noch einmal richtig die Hardcore-Sau von der Leine.
Leider konnten Nuclear Assault mit „Something Wicked“ nicht die gewünschten Erfolge einfahren. Und so wurde es nach diesem Album lange Zeit sehr still um die sympathischen Krachmacher von der amerikanischen Ostküste.

Nuclear Assault:
 
John Conelly: Gesang / Gitarre
Dave Dipietro: Gitarre / Background-Gesang
Scott Metaxas: Bass / Background-Gesang
Glenn Evans: Schlagzeug

Label: I:R:S:
Katalog-Nummer: 0777 7 13172 2 4

Geschrieben im August 2004

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
< Chris Norman: Break Away | Seitenanfang | Index | Patrick Nuo: Welcome >

^