Paul Di’anno’s Battlezone: Children of Madness

Paul Di'Anno's BATTLEZONE: Children of Madness

Paul Di’anno ist der ehemalige Sänger von Iron Maiden. Nachdem er nach dem Album „Killers“ die Band verlassen musste, versuchte er immer wieder mit wechselnden Mitstreitern neue Projekte am Markt zu etablieren. Paul Di’anno’s Battlezone brachten es auf immerhin drei Alben, wobei besonders das zweite Album „Children of Madness“ aus dem Jahr 1987 zu gefallen weiß. Die Band sieht zwar aus, als wolle sie outfittechnisch Poison oder Stryper Konkurrenz machen; musikalisch orientieren sich Battlezone aber eher an der NWOBHM als am Poserrock der amerikanischen Kollegen.
Das von Ian Richardson produzierte „Children of Madness“ ist sicherlich kein Meilenstein der Rockgeschichte. Es beinhaltet aber zehn gutklassige Rocksongs, intoniert von einem Sänger, der diese Bezeichnung auch verdient. Was hatte Paul Di’anno doch einmal für eine herausragende Stimme!
Wer also guten Hardrock mag und mit den ersten Iron Maiden-Platten etwas anfangen kann, wird auch an Paul Di’anno’s Battlezone seine Freude haben.
Viel Erfolg auf der Suche nach diesem musikalischen Kleinod!

Paul Di’anno’s Battlezone:
 
Paul Di’anno: Gesang
John Wiggins: Gitarre
Graham Bath: Gitarre
Pete West: Bass
Steve Hopegood: Schlagzeug

Label: Scratch
Katalog-Nummer: 805465-938

Geschrieben im November 2003

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
< Phil Bates: One Sky | Seitenanfang | Index | The Beautiful South: Golddiggas Headnodders & Pholk Songs >

^