Rockship: Rough Enough

ROCKSHIP: Rough Enough

Lang, lang ist’s her, dass Alex Conti und Inga Rumpf zusammen musiziert haben. In den 70er Jahren spielten die beiden bei der sehr erfolgreichen deutschen Rockgruppe Atlantis und konnten mit ihrer Musik sowohl die Fans in Europa als auch jenseits des großen Teiches überzeugen. In der Folgezeit konnte sich Alex Conti mit seiner Band Lake einen guten Ruf erspielen und auch Inga Rumpf war mit ihrer Gruppe Frumpy erfolgreich. Uns so dauerte es bis Mitte der 90er Jahre, bis sich die beiden Vollblutmusiker endlich wieder dazu entschlossen gemeinsame Sache zu machen. Mit dem Bassisten Jan Eckert und dem Schlagzeuger der Jazzkantine Dirk Erchinger bildeten sie die Formation Rockship.
Rockships Debütalbum „Rough Enough“ erschien 1997. Und Conti, Rumpf und die Kollegen machen gleich vom ersten Ton an deutlich, wo der Hase langläuft: Hier wird nicht gekleckert sondern geklotzt. Frau Rumpf singt sich ihre bluesgetränkte Stimme aus dem Leib und Herr Conti lässt ein paar seiner besten Riffs und Soli vom Stapel. „Rough Enough“ klingt ungewöhnlich heavy und läßt sich von seiner Intensität am besten Mother’s Finest vergleichen. Stücke wie das groovige „R.A.P.(Never be another you)“ oder das ein wenig an Led Zeppelin erinnerende „One Step from the Dark“ gehören zum intensivsten was eine deutsche Formation in den 90er Jahren auf ihre Hörerschaft losgelassen hat.
Auch mit den beiden Fremdkompositionen auf „Rough Enough“ haben Rockship ein glückliches Händchen bewiesen. Marvin Gayes „Sexual Healing“ wird hier zu einem treibenden Heavy-Stampfer. Und auch die alte Stevie Wonder-Nummer „Superstition“ mutiert bei Rockship zu einem brandheißen Funk-Metal-Fetzer. Lediglich beim letzten Stück „Over the Hill“ nehmen Rockship dann ein wenig den Fuß vom Gaspedal und lassen ihr Album etwas leiser und damit auch relativ versöhnlich ausklingen.
Rockship haben mit „Rough Enough“ ein zeitloses Rockalbum geschaffen. Leider konnten sich Inga Rumpf, Alex Conti und ihr Mitstreiter mit dieser Band ihren Publikum kaum gebühren präsentieren und so ging „Rough Enough“ in der Veröffentlichungsflut des Jahres 1997 bedauerlicherweise ein wenig unter. Schade, denn Rockship hätten vom musikalischen Potenzial her ganz oben mitspielen müssen!

Rockship:
 
Inga Rumpf: Gesang / Gitarre
Alex Conti: Gitarre / Background-Gesang
Jan-S. Eckert: Bass / Background-Gesang
Dirk Erchinger: Schlagzeug

Label: Tin Can Discs
Katalog-Nummer: TIN 42452

Geschrieben im August 2004

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
Right Said Fred: UP | Seitenanfang | Index | Rodgau Monotones: Live Plus >

^