OHIO EXPRESS: The best of Ohio Express
OHIO EXPRESS: The best of Ohio Express

RATTLES: Hot Wheels

RATTLES: Hot Wheels

The Troggs: From Nowhere

The Troggs: From Nowhere

Wir befinden uns im Jahre 1966 n.Chr. Ganz England wird von Liverpool aus musikalisch von den Beatles regiert... Ganz England? Nein! Ein von unbeugsamen Rockern bevölkertes Dorf in Hampshire setzt dagegen!
Die Troggs veröffentlichten ihr erstes Album „From Nowhere“. Leicht Kinks-beeinflussten Rock haut uns hier die Band um die Ohren. Los geht es gleich mit dem Überhit der Combo aus Andover: „Wild Thing“. Natürlich ist hier auch die allererste Single der Troggs „Lost Girl“ zu hören. Auch Kracher wie „Hi Hi Hazel“ oder das treibende „I just sing“ sind hier enthalten und selbst vor Coverversionen schreckt die Band nicht zurück; sie interpretiert „The Jaguar and the Thunderbird“ und „Louie Louie“ von Richard Berry.
Repertoire Records hat es sich hier nicht nehmen lassen, die englische Version des Albums „From Nowhere“, die sowieso schon drei Lieder mehr enthielt als die deutsche Auflage, zusätzlich um fünf weitere Stücke anzureichern. Darunter befinden sich Hits wie „Whit a Girl like you“ und „I can’t controll myself“ sowie Single-B-Seiten.
Ein wirklich liebevoll aufgemachtes und sehr informatives Booklett rundet diese tolle CD ab, die in keiner Rocksammlung fehlen sollte.

The Troggs:
 
Reg Presley: Gesang
Chris Britton: Gitarre
Ronnie Bond: Schlagzeug
Peter Staples: Bass
Label: Repertoire
Katalog-Nummer: REPUK 1010

Geschrieben im Oktober 2003

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
< Mickey Finn’s T Rex: Back in Business | Seitenanfang | Index | The Troggs: Athens Andover >

^