Tim Curry: Fearless

TIM CURRY: Fearless

Der als Frank’n’Furter aus dem Kultfilm „The Rocky Horror Picture Show“ bekannte Tim Curry veröffentlichte sein Album „Fearless“ im Jahre 1979. „Fearless“ beinhaltet neun kraftvolle Rocksongs, größtenteils verfasst von Dick Wagner und Michael Kamen, die das Album auch produziert haben. Die Texte steuerte in den meisten Fällen Tim Curry selbst bei.
Stilistisch ist „Fearless“ doch sehr nah an Currys großen Filmerfolg angelehnt. Satte Bläsersätze dominieren einen großen Teil der Platte und Tim Currys Gesang tut ein übriges dazu. Mit „I do the Rock“ gelingt Mr. Curry auch noch ein veritabler Hit mit einem gelungenen Text voller Sprachwitz (Al Fatah is quite Bizarr) !
Aber auch die interessante Interpretation von Joni Mitchells „Cold blue Steal and sweet fire“ trägt zum positiven Erscheinungsbild von „Fearless“ bei. Bei „No Love on the Street“ und „Something short of Paradise“ lässt es Curry ein wenig ruhiger angehen; jedoch zum Abschluss des Albums lässt er es bei „Charge it“ noch einmal richtig krachen.
„Fearless“ ist ein gutes Rockalbum und sei vor allem allen, die Tim Curry nur als Filmbösewicht oder Sweat Transvestite kennen wärmstens ans Herz gelegt.

Label: A&M Records Ltd.
Katalog-Nummer: AMHL 64773

Geschrieben im Juli 2003

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
Crowbar: Sonic Excess in its purest Form | Seitenanfang | Index | Danzig: I Luciferi >

^