UKW: alles kar

UKW: alles klar

Die Berliner Band UKW gehörte Anfang der 80er Jahre zu den beliebtesten Bands der 'Neuen Deutschen Welle'. Nachdem die Gruppe durch ihren Erfolg bei einem Nachwuchswettbewerb nicht nur das Publikum sondern auch die Plattenindustrie auf sich aufmerksam gemacht hatte, dauerte es nicht lange, bis 1982 das erste UKW-Album in den Läden stand.
Die LP „Ultrakurzwelle“ enthielt dann neben UKWs Debütsingle „Bleib doch bei mir“ und dem nicht minder erfolgreichen „Tanzen gehn“ auch das Lied, das bis heute stets in einem Atemzug mit der Band genannt wird: „Sommersprossen“. Und es gibt wohl kaum jemanden in Deutschland der die Textzeile 'Ich bin ja so verschossen in deine Sommersprossen' nicht kennt. UKW waren in den frühen 80ern Stammgast in der 'Bravo', sie traten in Dieter Thomas Hecks 'ZDF-Hitparade', bei Alfred Biolek und in Desiree Nosbuschs 'Musikbox' auf.
1983 kam dann mit „alles klar“ das zweite Album der sympathischen Fünf aus der damals noch geteilten Hauptstadt auf den Markt. Musikalisch klangen UKW auf „alles klar“ reifer als auf ihrem Erstlingswerk „Ultrakurzwelle“ ohne dabei jedoch ihre Unbekümertheit zu verlieren. Und mit „Hey Matrosen“ und „Ich will“ hatten UKW auch wieder zwei veritable Hitsingles im Gepäck.
Doch auch die anderen Songs der Platte standen den Hits der Band in nichts nach. So hätten sowohl Titel wie das flippige „So gemein“ als auch das tolle „Ahnungslos“ durchaus Hits werden können. Mit dem alten Gassenhauer „Ich brech die Herzen der stolzesten Frauen“ hatten sich UKW auch erstmals an eine Fremdkomposition gewagt, die sie in bester NDW-Manier zum besten geben. Leider sollte „alles klar“ dann aber auch schon das letzte Lebenszeichen von UKW werden. Noch im selben Jahr löste sich die Band nach einem Auftritt auf der Berliner Funkausstellung auf.
Nach dem Ende der Band trat Andreas Koch der Band des ehemaligen Wallenstein-Sängers Kim Merz bei; Andreas Schwarz-Ruszczynski tauchte mit der Formation The Other Ones und der Single „Holiday“ 1997 noch einmal in den Hitparaden auf. Peter Hubert steht unter dem Namen Huppertz heute noch gelegentlich mit Kollegen von damals, wie Markus oder Geier Sturzflug, mit den alten UKW-Hits auf der Bühne.

UKW:
 
Peter Hubert: Gesang
Andreas Schwarz-Ruszczynski: Gitarre
Peer Gerlach: Bass / Background-Gesang
Andreas Koch: Keyboards / Background-Gesang
Thomas Schütze: Schlagzeug / Gesang / Background-Gesang

Label: Teldec
Katalog-Nummer: 6.25486

Geschrieben im September 2004

 A | B | C | D   E | F | G | H   I | J | K | L   M | N | O | P   Q | R | S | T   U | V | W | X   Y | Z 
Ugly Kid Joe: Americas least Wanted | Seitenanfang | Index | Unrest: Bloody Voodoo Night >

^